Lernmedien

Webbasierte Online-Lernmedien als Produkterläuterungen für Händler, Verkäufer und Kunden oder für die eigenen Aus- und Weiterbildungen als eigenständige Lehrvideos, Online – Lernmodule oder für Blended Learning Formate .


Wie geht das?

Es gibt zwei Möglichkeiten wie sie mit Web-Lerninhalte bekommen können:

  1. Sie können auf Standardinhalte zurückgreifen, die wir aktuell für Sie recherchieren und übernehmen auf Bedarf auch die komplette Abwicklung vom Einkauf bis zur technischen Implentierung
  2. Sie können Eigenproduktionen in Auftrag geben
  3. Sie können gemeinsam mit uns produzieren

Gemeinsam klären wir mit Ihnen folgende Punkte:

  • Zielgruppen
  • Lernorte (Einsatzszenarien)
  • Vermittlungsziele
  • Methodisch-Didaktisches Konzept
  • Mediendidaktische Darstellungen
  • Technologische Lösung (als html5, Scorm, App,…)

Eine kosten- und aufwandsschlanke Produktion: Sie können vorhandene Ausgangsmaterialien und -formate nutzen.

Ko-Produktion und Kompetenzaufbau

Wir helfen, wenn Sie selbst produzieren möchten. In einfachen Schritten bauen wir Kompetenzen mit ihnen gemeinsam auf (von der Konzeption bis zur Auswahl und Anleitung der Software zur Erstellung).
Auch Ko-Produktionen sind möglich, wir übenehmen die schwierigen Bestandteile (Animationen, Simulationen,...).


Produktbeispiele

  • Videoanimation INNav

    Videoanimation für INNav - die Navigationshilfe zum INQA-Unternehmenscheck der Initiative "guter Mittelstand"

    INNav Förderer

  • Lernmodul DGZfP

    SCORM Lernmodul für die Deutsche Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfverfahren (DGZfP)

    Im Auftrag von Rieder-Kommunikation sind Lernmodule für das Ultraschallprüfungsverfahren entwickelt worden.

  • Kursdesign E-Learning

    Dies ist eine Kursanpassung für die Lernplattform ILIAS.

    Orientierung für Selbstorganisiertes Lernen: zeitlich, inhaltlich und nach Lernformaten


Methodik/Didaktik

Die Produktion von Lernmodulen folgt der Logik einer methodisch-didaktischen Angemessenheit zur Zielgruppe, zum Lernziel und zum Lerninhalt (Wissensform). Gemäß unseres entwickelten methodisch-didaktischen Planungsrasters werden dezidiert Lernvoraussetzungen, Lernziele, Lerninhalte, mediale Darstellung und Dramaturgie bestimmt.

Z.B. wird je nach Zielgruppenkompetenz der Anteil der Fremd- und Selbststeuerungselemente festgelegt, der die einzelnen Lernprozesse unterstützen sollen. Die Art und Weise der medialen Darstellung (Text, Bild, Ton, Video, Animation) steht in Abhängigkeit der zu vermittelnden Wissensformen (Orientierungswissen, Theoriewissen, praktische Handlungen, usw.).

Technologie

Je nach methodisch-didaktischer Zielsetzung und unter Berücksichtigung des Erstellungsaufwands wählen wir geeignete Produktionsverfahren. Die Produktion kann mit bekannten Autorenprogrammen oder in Einzelprogrammierung erfolgen.

Wir haben umfassende Erfahrungen in der Recherche, Auswahl und Nutzung von Autorenprogrammen für die Lernmodulerstellung, u.a. mit Adobe Captivate, Rapid Factory, LibreOffice+Elaix. Die Einsatzorte von Online-Lernmodulen sind keinen räumlichen und technischen Grenzen mehr unterworfen. Ob stationär oder mobil existieren inzwischen geräteunabhängige Lösungen, die in allen Einsatzorten funktionieren.